Französisch

Fachkollegium

Anne Nagel, Fachkonferenzleiterin
Mareike Busche
Hannah Geistert
Tanja Gerdes
Helke Krieger
Antje Peters
Elke Wilts

Kerncurricula

Kerncurriculum I (Jahrgang 6 – 10)
Kerncurriculum II (Gymnasiale Oberstufe)

Schulcurriculum

Jahrgang 6
Jahrgang 7
Jahrgang 8 
Jahrgang 9 
Jahrgang 10 

Abitur

Abitur 2016
Abitur 2017
Abitur 2018
Abitur 2019
Abitur 2020
Abitur 2021
Operatoren
Aufgabenformate und Bewertung

Partnerschule in der Schweiz

Collège des Coudriers, Genf (Austausch in Klasse 8)
 
Genf in der romanischen Schweiz, am Südzipfel des gleichnamigen Sees zwischen den Alpen und dem Jura gelegen, ist das Ziel des Schüleraustauschs in Klasse 8 mit dem Collège des Coudriers. Hier, in der Stadt Calvins und Rousseaus, dem Sitz der UNO und des Internationalen Roten Kreuzes, haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Leben im französischsprachigen Kulturkreis kennen zu lernen und ihre erworbenen Sprachkenntnisse in den Familien ihrer Austauschpartner und –Partnerinnen anzuwenden. Besuche im Palast der Nationen oder im Olympischen Museum in Lausanne faszinieren ebenso wie Ausflüge in die grandiose Bergwelt vor den Toren Genfs
 
Cycle d’orientation des Coudriers
Avenue de Joli-Mont 15 A
1209 Genève Suisse
 
 
   

DELF

 
Was ist DELF?
 
DELF scolaire-Zertifikate sind staatliche Sprachdiplome, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden. Sie sind standardisiert und werden in der ganzen Welt anerkannt. Je nach Lernstand können Zertifikate verschiedener Leistungsniveaus von A1 bis B2 unabhängig voneinander erworben werden.
Die Prüfung, die meist im Juni abgenommen wird, testet die vier kommunikativen Kompetenzen: Hörverstehen, Leseverständnis, mündlicher und schriftlicher Ausdruck.
 
 
Wer kann teilnehmen?
 
Die zweistündige AG wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die Spaß daran haben, sich auf Französisch mitzuteilen, die gerne französisch sprechen, hören, lesen und schreiben und dabei die Verständigung in grundlegenden Kommunikationssituationen üben wollen. Eine regelmäßige Teilnahme wird erwartet, aber die Schulnote ist nicht wichtig, weil DELF die Fähigkeit sich zu verständigen in den Vordergrund stellt und Grammatik- und Rechtschreibfähigkeiten nicht direkt überprüft werden. Gute Kenntnisse sind aber kein Hindernis J.
Da es sich bei der DELF scolaire – Prüfung um eine außerschulische Prüfung handelt, werden hierfür jedem Teilnehmer je nach Niveau Kosten in Höhe von 30 € bis 75 € für die Anmeldung entstehen.
Bereits nach anderthalb Jahren Französischunterricht haben alle Schülerinnen und Schuler das Niveau A 1 erreicht. Je nach Fähigkeit und Motivation kann die A 2 –Prüfung bereits in der achten Klasse angestrebt werden. Das Niveau B1 kann in der neunten Klasse, B 2 in der Oberstufe erreicht werden. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler, die eventuell bereits für einige Zeit in Frankreich gelebt haben, können auch das Niveau C 1 oder C 2 erreichen und eine erfolgreiche DELF- Prüfung ablegen.
Welche Vorteile bietet das DELF scolaire?
Die Schülerinnen und Schüler erwerben ein international anerkanntes Zertifikat, das ihnen – als Ergänzung zu den deutschen staatlichen Prüfungen – sehr von Nutzen sein kann. Es hilft in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: Studium, Praktikumssuche und Beruf.
Auch außerhalb Esens und Deutschlands können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die klar definiert und weltweit anerkannt sind.
 
 
On y va – Auf geht’s!!!!