NIGE-Mädchen im Werder-Cup-Finale

2016 NIGE Mädchen WKIII Bezirksentscheid

 

 

 

 

Das Mädchenteam des Niedersächsischen Inter­natsgymnasium Esens (NIGE) der Wettkampfklasse III (Jahr­gänge 2002 bis 2004) war in der vergangenen Woche bei zwei überregionalen Fußball­turnieren sehr erfolgreich.

Zunächst wurde in Olden­burg der Bezirksentscheid des Schul-Fußball-Turniers „Ju­gend trainiert für Olympia“ ausgetragen. Sechs Mann­schaften aus dem Landesschulbezirk Osnabrück nah­men an dem Turnier teil. In zwei Gruppen ging es um die Qualifikation für die Halbfinals. Im ersten Spiel verloren die NIGE-Mädchen denkbar knapp mit 0:1 gegen die Mannschaft des Clemens-August-Gymnasiums Cloppen­burg. Das zweite Spiel gewan­nen sie recht souverän mit 2:1 gegen das Gymnasium Handrup (Meppen).

Damit hatte sich das NIGE-Team für das Halbfinale gegen die Siegermannschaft der Pa­rallelgruppe          qualifiziert. Gegen das Max-Planck-Gym­nasium Delmenhorst wogte das Spielgeschehen hin und her. Esens ging zweimal in Führung. Den Ausgleichstref­fer zum 2:2-Endstand gelang den Delmenhorster Mädchen in der Schlusssekunde mit einem fulminanten unhaltba­ren Schuss aus 20 Metern.

Das anschließende Neun­meterschießen konnte das NI­GE dann mit etwas Glück 2:1für sich entscheiden. Im End­spiel traf das NIGE-Team er­neut auf die Mannschaft aus Cloppenburg. Esens erzielte zu Beginn der zweiten Halb­zeit das 1:0. Postwendend fiel jedoch der Ausgleich. Als sich Spielerinnen und Betreuer schon auf ein erneutes Neun­meterschießen einstellten, nahm eine Cloppenburger Spielerin ihr Herz in die Hand, dribbelte in den Esenser Straf­raum und erzielte den 2:1-Siegtreffer.

Damit hatte das NIGE-Team leider den Einzug in den niedersachsenweiten Landes­entscheid des Wettbewerbs verpasst. Betreuer Tjark-Fokken Emken freute sich den­noch: „Die NIGE-Mannschaft ist zweitbeste Schul-Mannschaft des Schulbezirks Osna­brück, eine tolle Leistung.“

Zwei Tage später durfte das erfolgreiche Team erneut zu einem Schul-Fußballturnier nach Oldenburg reisen. Das jetzt von Dirk Voges betreute Team durfte im Rahmen der „100 Prozent-Partner“-Kooperation mit Werder Bremen am Vorturnier des „Werder-Cups“ teilnehmen. Hier trafen nun vier Schulmannschaften auf­einander. Das NIGE-Team ge­wann seine Spiele gegen das Herbartgymnasium Olden­burg 3:0, gegen das Max-Windmüller-Gymnasium Em­den 5:0 und gegen die OBS Michaelschule Oldenburg mit 1:0. Damit hat sich die Mäd­chen-Mannschaft des NIGE souverän für das Endturnier qualifiziert.

Das Endturnier des Wer­der-Cups ist am 17. Juni im Bremer Weser-Stadion.

Nach einem Artikel des Anzeiger für Harliungerland vom 31.5.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.