Klasse 10B engagiert sich für das NIGE als „Humanitäre Schule“

Humanitäre S. 16

 

 

 

 

 

Text und Foto Gerhard Frerichs – Aus Spendengel­dern von Schülern, Eltern und Lehrern des Niedersächsi­schen Internatsgymnasium Esens (NIGE) schafften die Klasse 10B wertvolle Spielzeu­ge und Hilfsmittel an, die nunmehr der Kindertages­stätte „An der Mühle“, vertre­ten durch deren Kinderparla­ment, überreicht wurden. Mit dieser dankbar angenomme­nen Hilfsaktion schließen die Schüler die Umsetzung des Projektes „Humanitäre Schu­le“ ab, die zum Schuljahresen­de mit einer Auszeichnung belohnt wird.

Das Jugendrotkreuz (JRK) im Landesverband Nieder­sachsen zertifiziert seit dem Jahr 2004 Schulen als „Huma­nitäre Schule“. Um das Zertifikat zu erlangen, erleben die Schüler, unter anderem durch zu bewältigende Konfliktsitu­ationen, das Planspiel „h.e.l.p“ und engagieren sich anschließend in einem selbst initiierten humanitären Pro­jekt. Wie dazu die Lehrkräfte Rena Bischoff und Matthias Wild mitteilten, waren sich die Schüler schnell einig, den Kindergarten „An der Mühle“ in Esens unterstützen zu wol­len. In dem Begründungs­schreiben heißt es unter an­derem: „In der Kindertages­stätte, welche sich in evange­lisch-lutherischer Träger­schaft befindet, werden bis zu 96 Kinder unterschiedlicher Konfessionen, Kulturen und Herkunft betreut. Das Ange­bot der Einrichtung umfasst neben den Regelgruppen zu­dem eine Integrationsgruppe und einen Hort.“

Im Beisein von „An der Mühle“-Leiterin Thea Hel­mers und Betreuerin Sigrid Conrad sowie NIGE-Schulleiterin Anja Renken-Abken und den Lehrern Matthias Wild und Rena Bischoff überreichte die NIGE-Schulklasse Spiele und Hilfsmittel im Wert von 450 Euro an die gewählten Mitglieder vom „Kinderparla­ment“ der Tagesstätte. Bei be­legten Brötchen und diversen Getränken kam es dann noch zum informativen Austausch. Zum Ende des Schuljahres wird das NIGE nun ausge­zeichnet, auch die betei­ligten Schüler erhalten eine Urkunde.

 

Nach einem Artikel aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 9.4.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.