Das NIGE läuft wieder

Ossi 415

 

 

 

 

 

Foto: B.König, Text: F.Altergot/W. König.

Vorbereitung auf den Ossiloop 2015

Dieses Jahr findet in Ostfriesland auch wieder der allseits bekannte Ossiloop statt. Es ist der 34. Lauf. Jedes Jahr laufen über 1000 fleißige Läufer die Etappen der Strecke. Die diesjährige Strecke verläuft von Bensersiel nach Leer und ist in 6 einzelne Etappen unterteilt. Schüler und Schülerinnen des NIGE Esens nehmen ebenfalls an den Läufen teil. Einige laufen den Ossiloop aus Spaß andere wiederum haben den Ossiloop als Sportkurs gewählt und werden für die einzelnen Etappen benotet. David Güttner leitet den Kurs. Bevor jedoch die Schüler und Schülerinnen am Ossiloop teilnehmen konnten, mussten sie zwei Test durchstehen.

Der erste Test fand bereits am 11.November statt. Hierbei wurde geguckt, ob die Teilnehmer den Ossiloop auch bewältigen können. Die festgelegten 5000 Meter mussten in einer bestimmten Zeit gelaufen werden. Die Zeit für die weiblichen Kursteilnehmer betrug 31:30 Minuten und die Zeit für die männlichen Kursteilnehmer betrug 28:30 Minuten. Alle Läufer bis auf eine Ausnahme haben den Test erfolgreich bestanden. Bis zum offiziellen Kursbeginn des Ossiloops im 2.Semesters der 11. Klasse konnten die Schüler und Schülerinnen noch individuell für sich alleine trainieren. Jedoch hat Herr Güttner Trainingspläne per E-Mail verschickt, sodass die Läufer sich nach den Trainingsplänen richten konnten, damit sie eine gute Zeit in den kommenden Läufen erbringen können. Im Training mit der Gruppe hatte jeder die Möglichkeit für sich selber zu trainieren, mit anderen oder mit Herr Güttner und sich somit gute Ratschläge zu holen. Dienstags und donnerstags fanden jeweils die Trainingsstunden statt. Entweder konnten die Läufer unterschiedlich lange Strecken im nahegelegenen Schaffhauser Wald ablaufen oder auf der Tartanbahn trainieren. Einige Male wichen die Trainingseinheiten von den konventionellen Methoden ab. Anstatt etliche Kilometer zu laufen, wurde sich auf der Tartanbahn warmgelaufen. Nach unterschiedlichen Dehn- sowie Muskelübungen ging es in das Treppenhaus des Nige. Die Teilnehmer liefen mit ihrem Kursleiter in verschiedenen Variationen das Treppenhaus rauf und runter. Damit stärken sie Ausdauer, Willenskraft und Muskeln. Diese Methode wurde ungefähr drei Mal durchgeführt. Die einzelnen Schüler und Schülerinnen sollten vor allem an den Wochenenden mindestens 60 Minuten laufen, damit sie sich an die vorherrschenden Bedingungen des Ossiloops gewöhnen. Ansonsten werden sie es schwer während der Läufe haben. Nach ein paar Wochen fand der nächste Test statt: der sogenannte Cooper-Test. Diesmal war die Strecke an eine bestimme Zeit und Note gekoppelt. Je mehr Runden in den 12 Minuten gelaufen wurden, desto besser fiel die Note aus. Einige der männlichen Kursteilnehmer haben die erforderlichen Runden für die Bestnote schon vor Ablauf der Zeit erzielt. Auch hier gab es sehr unterschiedliche Zeiten. Trotzdem haben alle den Cooper-Test bestanden und keinen Unterkurs (schlechter als eine Vier) erlaufen. Die restlichen Wochen des Kurses dienten zur Vorbereitung auf den Ossiloop. Eine Woche vor dem Start hatte Herr Güttner eine sehr motivierende Ansprache gehalten. Als Belohnung soll ein gemeinsames Grillen als Abschluss des Kurses nachdem Ossiloop stattfinden. Am 28.April 2015 begann die erste Etappe. Die Strecke war 11,3 Kilometer lang und startete in Bensersiel. Ziel war der Ort Dunum. Nach ungefähr 3,5 Kilometer und 6,3 Kilometer gab es einen Wasserstand, an dem die Läufer etwas trinken konnten. Alle Teilnehmer des Nige haben die erste Etappe erfolgreich absolviert.

Fjora Altergot

Am Dienstag 28.4. pünktlich um 19.00 Uhr wurde der 34.Ossiloop in Bensersiel gestartet. Fast 2600 Teilnehmer machten sich auf den 11,3km langen Weg nach Dunum, dem Ziel der ersten Etappe. Es war sehr kalt und es wehte die bekannte steife Brise vom Meer. Am Bensertief bot sich ein herrliches buntes Bild der vielen hundert Läufer. Weiter führte die Strecke durch die Junker-Balthasar-Siedlung zum Schützenplatz, über den Bahnhofskreisel an vielen wartenden Autos vorbei bis zum Combimarkt. Die Läufer und Läuferinnen bogen nun in den Mamburgerweg ab, um auf dem Ostfrieslandwanderweg bis zur Gaststätte Dirks an der Auricherstraße durch das ersehnte Ziel zu laufen. Die Straßen und Wege wurden von vielen begeisterten Zuschauern gesäumt, die ihren Freunden und Verwandten zujubelten. Darunter waren auch die 24 NIGE-Läufer und Läuferinnen, die einen Superlauf absolvierten.

Kevin Hollmann lief eine hervorragende Zeit und landete mit 44:32 min auf dem 49. Rang, schnellste NIGE-Frau war Sarina Taddigs mit 1:02:24. Unter die Läufer mischten sich auch 4 Lehrer, die zwar gute bis sehr gute Zeiten liefen, aber ihrem Alter doch ein wenig Tribut zollen mussten.

Tabelle

Platz AK AK-PL Nr Name Verein Jg. 1. Etappe
1 49 MJ 5 1547 Kevin Hollmann NIGE 97 00:44:32
2 70 MJ 11 249 Janek von Felde NIGE 98 00:45:15
3 109 MJ 14 1131 Niklas Pinkernell NIGE 98 00:46:28
4 134 MJ 17 1136 Marlon Janßen NIGE 98 00:47:11
5 192 MJ 26 1380 Kai Uffenbrink NIGE 00 00:48:42
6 238 MJ 32 235 Arne Wildemann NIGE 98 00:49:28
7 270 MJ 34 873 Niklas Manott NIGE 97 00:50:19
8 345 MJ 43 468 Malte Schwede NIGE 99 00:51:25
9 395 M 319 361 David Güttner NIGE 80 00:51:59
10 432 MJ 51 576 Konstantin Rücker NIGE 98 00:52:29
11 488 M 390 223 Andreas Stekker NIGE 82 00:53:05
12 770 M 610 447 Christian Schohusen NIGE 68 00:56:21
13 777 MJ 94 574 Tom Streubel NIGE 97 00:56:26
14 787 MJ 95 868 Léon Rouven Moos NIGE 96 00:56:32
15 1039 MJ 123 1133 Steffen Cassens NIGE 96 00:59:21
16 1348 WJ 29 F 94 Sarina Taddigs NIGE 98 01:02:24
17 1507 M 1064 990 Wolfgang König NIGE 54 01:04:06
18 1693 WJ 56 F 216 Paula Heßbrüggen NIGE 98 01:06:26
19 1790 MJ 188 1826 Erik Wiechers NIGE 97 01:07:45
20 2053 WJ 80 F 233 Wiebke Habben NIGE 98 01:11:03
21 2173 WJ 88 F 721 Patricia Backhaus NIGE 97 01:13:19
22 2174 WJ 89 F 718 Wiebke Schenk NIGE 98 01:13:19
23 2184 WJ 91 F 956 Alina Zogel NIGE 97 01:13:32
24 2415 WJ 123 F 714 Marje Kolodziej NIGE 96 01:19:48

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.