Ein Kunstprojekt der Klasse 9FL4 Handytaschen – mal anders!

Flugzeug

 

 

 

Ein Text von Simon Arens und Aron Rieken sowie Bilder von Sonnele Isabel Martin und Evke Siebels

Neopren

 

 

 

Handytaschen – mal anders! Ein Kunstprojekt der Klasse 9FL4
In den vergangenen Kunststunden haben wir uns, im Rahmen der Unterrichtseinheit Design, intensiv mit dem Thema „Upcycling – Einfälle statt Abfälle“ auseinandergesetzt. Der Begriff Upcycling beschreibt die Wiederverwertung sowie stoffliche Aufwertung von bereits vorhandenem Material, welches für neue Gegenstände Verwendung findet. Diese Art der Kunst ist eine immer populärer werdende und meist von jungen Künstlern verwendete Möglichkeit, um ungenutzte und wertvolle Ressourcen zu hochwertigen Produkten zu verarbeiten.

 

Skateboard

 

 

 

Unsere upgecycelten Handytaschen sollten aus Materialien hergestellt werden, zu denen wir einen persönlichen Bezug besitzen, wie z. B. ein alter Fußball oder eine Badekappe. Bevor wir angefangen haben unsere Handytaschen herzustellen, fertigten wir Entwürfe an, um unsere ersten Ideen zeichnerisch festzuhalten. Zusätzlich bereiteten wir uns vor, indem wir Materialien sammelten, die später in unserem Produkt verwendet werden sollten.

 

Milchtüten

 

 

 

In diesem Projekt sind somit „Handytaschen – mal anders!“ und auf den ersten Blick ungewohnte aber ebenso auch außergewöhnliche Hüllen entstanden, die lediglich aus Materialien bestehen, die wir zu Hause noch besaßen.

Elektronik

 

 

 

 

Klasse 9FL4: Sebastian Altergot, Simon Arens, Fine Bromba, Fenna-Marie Collmann, Luan Thanh Dang, Eike Kai Frenzel, Susanna Hartmanns, Christian Heiting, Rieke Hinrichs, Mark Humble, Bauke Janssen, Fenja Janssen, Sonnele Isabel Martin, Johannes Nolting, Darlina Malee Opel, Caroline Riegert, Aron Rieken, Johanna Schmitz, Mirco Schoolmann, Niklas Schultz, Evke Siebels, Neele Stockmann und Sophie Thiele.

Uhr-Leder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.