Französischer Lesewettbewerb 2013

Lesewett_8.9_13.docAm Dienstag, den 22. Januar – dem 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages zwischen Frankreich und Deutschland  – hat der erste Französische Lesewettbewerb am Nige stattgefunden. Je drei beste Leserinnen und Leser aller Kurse und Klassen von Jahrgang 6 bis 10 sind innerhalb ihres Jahrgangs gegeneinander angetreten.Sie mussten einen bekannten Text aus dem Schulbuch und in der „Kür“ einen fremden Prosatext vortragen. In der   Jury saßen  neben Frau Schuster und Frau Müller auch  die französische Sprachassistentin, Laetitia Delpon, die für 8 Monate am NIGE viele Französischklassen und -kurse begleitet. Kriterien für die Beurteilung waren flüssiges und fehlerfreies Lesen, Beachtung der Interpunktion und die typische Französische  Satzmelodie.

Lesewett_6.7_13.docLesewett_10_13.doc

Die Idee für den Wettbewerb kommt vom Ulricianum in Aurich, wo es den Wettbewerb schon länger gibt.

Ziel ist es, den Spaß und die Freude an der Sprache des europäischen Nachbarn zu fördern und für die besondere Aussprache und Satzmelodie des Französischen zu sensibilisieren. Ein kleiner Anreiz können die Sachpreise in Form einer französischen Zeitschrift und typisch französischer Cahiers sein. Vielleicht findet sich bis zum nächsten Wettbewerb noch ein spendabler Sponsor um die Attraktivität  noch zu steigern.

Und hier sind die Siegerinnen:

Jg. 6: Renska Rohlfs, Jg. 7: Rieke Janssen, Jg. 8:  Lina Frank,
Jg. 9: Janina Meinen, Jg. 10:   Swena Vielhaber

Euch allen einen herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.