Adventslieder von alten Meistern komponiert

Foto: Oliver Oelke

Foto: Oliver Oelke

ESENS/AH – „In der Dunkelheit leuchtet uns auf ein Licht“, mit diesem Lied wird der Knabenchor am kommenden Donnerstag, dem 15. Dezember, ganz traditionell das große Adventskonzert des Niedersächsischen  Internatsgymnasiums eröffnen.
Die Fachgruppe Musik lädt alle Interessierten um 19.30 Uhr in die St.-Magnus-Kirche Esens ein. Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Zu-hörer ein vielseitiges Programm, in dem sowohl traditionelle Adventschoräle als auch moderne Lieder zur Vorweihnachtszeit ihren Platz haben werden. Neben dem Knabenchor proben auch der Mädchenchor und die Bläsergruppe schon seit einigen Wochen eifrig für ihren Auftritt. Der Oberstufenchor ergänzte seine wöchentlichen Proben vor kurzem mit einem Chorwochenende in der Jugendbildungsstätte in Asel.

Die 55 Sängerinnen und Sänger nutzten unter der Leitung von Jan-Hernd Strauß die drei Tage voller Chormusik, um sich unter möglichst professionellen Bedingungen intensiv auf das Konzert vorzubereiten. Im Zentrum der Proben stand die Arbeit am Chorklang. Nach wie vor ist es für einen Schulchor im Vergleich zu Erwachsenenchören eine besondere Herausforderung, sich der stets wechselnden Besetzung nach jeder Abiturverabschiedung zu stellen. Die tägliche Gruppenstimmbildung in Asel – ob im Gesamtchor oder in der Stimmgruppe – bot den neuen Chormitgliedern die Möglichkeit, sich in den Chorklang einzufinden. Darüber hinaus konnten auch Sängerinnen und Sängern ganz individuell stimmliche Hilfen gegeben werden. Der Oberstufenchor wird Adventslieder aus der Feder alter Meister vortragen, aber auch mehrere zeitgenössische Kompositionen zu Gehör bringen. Der Auftritt zweier fünfter Klassen und ein Beitrag des Abiturprüfungskurses Musik runden das Programm ab. Sicherlich bietet das Konzert mit insgesamt 200 Mitwirkenden eine gute Gelegenheit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest mit der ganzen Familie einzustimmen.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 12.12.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.