Steuergruppe

Selbstverständnis und Aufgaben der Steuergruppe des NIGE

Die Steuergruppe des NIGE ist eine Arbeitsgruppe, die sich mit Fragen der Schulentwicklung und Schulqualität beschäftigt. Als Leitfaden dient ihr dabei der Orientierungsrahmen Schulqualität Niedersachsen. Die Steuergruppe interessiert sich für das gesamte Schulleben. In ihrer Arbeit konzentriert sie sich auf schulinterne Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse sowie auf besondere Projekte. Wir definieren dabei Projekte allgemein als schulische Vorhaben, die einmalig oder wiederholt durchgeführt werden.

Übergeordnetes Ziel ist die kontinuierliche und spürbare Verbesserung des Schullebens am NIGE.

Die Steuergruppe unterstützt schulische Prozesse und Projekte, indem sie

• Entwicklungsschwerpunkte am NIGE ausmacht,
• Evaluationsinstrumente zur Verfügung stellt,
• selbst Evaluationen schulischer Entwicklungsprozesse (z. B. zur Umsetzung von Schulprogramm, Konzepten und Leitbild, zur Medienbildung sowie zum Schulleben
im Allgemeinen) durchführt,
• den Beteiligten bei der Projektplanung und -durchführung beratend zur Seite steht,
• dabei hilft, dass gute Ideen, Projekte, Expertenwissen etc. nicht im Sande verlaufen, sondern für die gesamte Schule fruchtbar gemacht werden,
• Impulse für neue Projekte bzw. Entwicklungsschritte gibt.

Wesentliche Ziele der Steuergruppenarbeit sind also:

• Wertschätzung der bestehenden Arbeitsvorhaben und Projekte
• Nachhaltigkeit schulinterner Arbeitsvorhaben und Projekte
• Benennung von Stärken und Schwächen des schulischen Lebens
• Abbildung der schulischen Vielfalt
• Verbesserung der Schulkultur und Schulqualität
• Verbesserung der Kommunikationsprozesse innerhalb der Schule (Gremien, Unterrichtende, Lehrer – Eltern – Schüler)
• Organisation und Evaluation (schulinterner) Fortbildungen

Die Steuergruppe versteht sich dabei auch als Schnittstelle zwischen Kollegium und Schulleitung.

Organisation

Die Steuergruppe ist kein geschlossenes Gremium, sondern eine Arbeitsgruppe von nicht mehr als zehn Mitgliedern, die sich mindestens vier Mal im Schuljahr treffen. Nach Bedarf
können weitere Termine vereinbart werden. Je nach Arbeitsschwerpunkt sollen weitere Interessierte eingeladen werden. Für ihre Arbeit lässt sich die Steuergruppe ein Mandat von der Gesamtkonferenz ausstellen. Die Steuergruppe unterrichtet die Gesamtkonferenz sowie den Schulvorstand regelmäßig über ihre Arbeit und veröffentlicht Arbeitsergebnisse auf der Schulhomepage.

Für die Steuergruppe
Martin Ebert (Leitung der Steuergruppe)
steuergruppe@nige.de

 
Die Mitglieder der Steuergruppe sind:
Frau Renken-Abken, Herr Emken, Herr Schnabel, Herr Backhaus, Herr Herrmann, Herr Ebert, Herr Dorfmüller
 
Tabellarische Übersicht der Schulentwicklung am NIGE:
 
→1993 : SchiLF: Kommunikation im Kollegium über gegensätzliche Positionen hinweg
 
→1995 : SchiLF: Alternative Stundentafel / Wahlpflichtunterricht
 
→1998 : Konstituierung einer EXPO-Steuergruppe;
              SchiLF: NIGE als EXPO-Schule und Schulprogrammentwicklung
 
→1998-2000 : EXPO – Projekte
 
→2001 : SchiLF: Nach-EXPO Evaluation „DIPF“, NLI Hildesheim „APU“
 
→2002 : Evaluierung durch Universitäten Potsdam und Göttingen „Unsere Schule“,
               Konstituierung einer Nach-EXPO-Steuergruppe
 
→2003 : Schulinterne Auswertung der EXPO-Phase „Schulprogrammentwicklung“
 
→2005 : Konstituierung einer neuen Steuergruppe zur Leitbild- und Schulprogrammerstellung
              Umfrage zur Zusammenarbeit und schulischen Organisation, Kommunikationsverhalten,
               Berufszufriedenheit, Bewältigungs- und Belastungserleben und Perspektive
 
→2006 : SchiLF:Erarbeitung eines Leitbildes
 
→2007 : SchiLF: Erarbeitung eines Schulprogrammes
 
→2007 : Konstituierung einer neuen Steuergruppe zur Umsetzung von Schulprogramm und Leitbild;
               SchiLF mit Prof. Jürgens aus Bielefeld zu „Möglichkeiten des Förderns,
               Binnendifferenzierung und Unterrichtsplanung“
 
→2008 : SchiLF: Erarbeitung eines Konzeptes zur Durchführung von Kooperativen Unterrichtsprojekten
 
→Bis Ostern 2009 : Umsetzung der geplanten kooperativen Unterrichtsprojekte in
              einer vierwöchigen Erprobungsphase, Auswertung
 
→2008 – 2009: Gespräche der Steuergruppe zur Umsetzung von Leitbild und Schulprogramm mit:
                Schülerrat, Elternrat, Kollegium, Medienexperten zur Entwicklung eines Medienkonzeptes;
                Umfragen zur Mediennutzung, Methoden und Kommunikation
2009   Verbesserung der schulinternen Kommunikation