Ganztagsschule

AG’s stellen sich vor:


Die Ganztagsschule des NIGE mit vielfältigem Programm

Die offene Ganztagsschule des NIGE bietet mit ihrem vielfältigen und betreuten Angebot diverse Möglichkeiten für die Schüler, ihr Schulleben nach eigenem Interesse und auch Neigungen ergänzend und gefördert zu gestalten.

Die Struktur der Ganztagsschule basiert insgesamt auf drei Säulen:

Förderung, Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften.

Dem NIGE gelingt es bereits seit vielen Jahren, weit über das schulische Pflichtangebot hinaus ein breites und vielfältiges Angebot innerhalb dieser Struktur der Ganztagsschule anzubieten und Schule als Lern- und Lebensraum für Schüler abwechslungsreicher und attraktiver, aber auch fördernd und lebendig zu gestalten. Von einem erweiterten Lernbegriff ausgehend, ist die Ganztagsschule so ein wichtiger Baustein für die Schulqualität. Durch die Betreuung in täglichen Hausaufgabenzeiten von 14:15 Uhr bis 15.50 Uhr garantiert das NIGE auch eine verlässliche Ganztagsschule.

Die Hausaufgabenzeit wird durch Lehrkräfte oder andere qualifizierte Kräfte betreut und kann teilweise mit den Förderangeboten verzahnt werden.

Im Schnitt nimmt jeder dritte Schüler des NIGE an Angeboten der offenen Ganztagsschule teil. Die Ganztagsschule am NIGE findet nachmittags statt.

Durch die Mensa haben die Schüler/innen die Möglichkeit zur Teilnahme an der Mittagsverpflegung mit einer Auswahl an drei Gerichten täglich (inkl. Salat und Nachtisch).

Im Schnitt liegen vier von fünf Veranstaltungen der Ganztagsschule täglich in der 7. und 8. Stunde (14:15 Uhr bis 15:50 Uhr). Die restlichen Veranstaltungen liegen in der 9./10. Stunde. Eine Befragung der Schüler/innen ergab, dass die Schüler/innen die Zeiten (7.- 8. Std. bei offener Ganztagsschule) begrüßten und eine Alternative mit Zeiten am Vormittag ablehnten.

Über die Jahre konnte das NIGE neben den stetigen Klassikern wie den Chören, Musical, Bandprojekte so wie auch  Fußball, Rugby, Basketball, Ossiloop oder aber Robotik, Schülerzeitung bzw Schülerradio in wechselnden, auch mal exotischen Inhalten und Schwerpunkten eine große Bandbreite für individuelle Neigungen und Bedürfnisse anbieten.

 

 Zur Vielfalt und dem Erfolg bisheriger oder laufender Angebote der Ganztagsschule am NIGE:

Wer Sport mag, konnte von Zumba, Rugby über Reiten oder Fußball immer wieder Mannschafts- oder Individualangebote nach Interesse finden. Sprachenbegeisterte konnten neben dem schulischen Angebot Englisch, Spanisch, Französisch und Latein noch Niederländisch oder Italienisch lernen.

Stellungnehmen, einen Standpunkt beziehen und überzeugend zu vertreten, das kann man mit dem Wettbewerb und der AG „Jugend debattiert“ lernen. Soziale Kompetenzen vermittelte z.B. die Arbeitsgemeinschaft „Rettungsengel“ bis 2015. Das Konzept der „Rettungsengel“ wurde mit dem Preis „Helfende Hand“ des Bundesinnenministeriums ausgezeichnet. Dazu erhielt es 2014 den ersten Preis des landesweiten Wettbewerbes „Hand aufs Herz“.

Kreativität war zum Beispiel in den Angeboten „Töpfern“, „modische Taschen nähen“, im Bau eines Bumerangs, digitaler Fotobearbeitung oder „Filzen“ oder war in der AG „Handmade“ gefragt. Den musisch-künstlerisch Begeisterten bietet sich ein breites Spektrum, ihren Wünschen nachzukommen. Die Chöre, das Musical oder aber die Bläsergruppe kommen dem sowohl stimmlich als auch instrumental nach. Anfänger starten beim Bandprojekt Greenhorn oder aber in der Gitarre oder„Schlag das Zeug“ AG. Die musikalischen Abende, „Night of the bands“ und Weihnachtskonzerte begeistern regelmäßig und dokumentieren gleichzeitig den Erfolg dieser Angebote. Freunde des Schauspiels wirken in der Theater-AG oder aber beim Impro-Theater.

All diese Angebote fördern neben den eigentlichen Förderkursen Selbstständigkeit und auch Selbstvertrauen.

In einem Schülerzeitungsprojekt spiegelt sich dies erfolgreich wider oder aber findet über das Angebot einer Schreibwerkstatt oder der Jahrbuch-AG in den Arbeitsprodukten eine Resonanz. Medial unterstützt und erweitert werden diese Kurse über die seit 2015 eingerichtete Radio-AG.

2016 startete schulübergreifend die Irish Dance Gruppe mit einer Schülein als Kursleiterin. In Bonn qualifizierten sich vier Tänzerinnen der Gruppe 2016 für die Deutsche Meisterschaft und stellte mit einer Teilnehmerin die Deutsche Vizemeisterin.

2018 reiste die Gruppe mit zwölf Tänzerinnen nach Maastricht, um sich dort mit mehr als 1000 Tänzerinnen und Tänzern aus über 80 Nationen und aus über 100 Tanzschulen auf der 10. Weltmeisterschaft im Irish Dance zu messen.

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es auch zwei Robotic-AGs für die Jahrgänge fünf und sechs sowie sieben bis neun. Im Schuljahr 2015-2016 wurde in den AGs mit dem Programmieren von Lego-Robotern begonnen. 2017 und 2018 konnte sich die Robotic-AG für die World Robotic Olympiade WRO für den Deutschlandfinalentscheid qualifizieren.

Vor diesem Hintergrund und in Kooperation mit dem Zentrum für Natur- und Technik (ZNT) im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum (EEZ) Aurich entstand die Idee, das Fach Informatik für Schüler interessanter zu machen und künftig in der Oberstufe einen vollwertigen Informatik-Unterricht anzubieten.

2017 startete die Imkerei AG mit zwei Völkern und dem süßen Erfolg von erstem NIGE-Honig für die Nachwuchsimker. Auch eine von Schülern geleitete Yugioh-Gruppe konnte 2017 starten.

Seit 2017 gibt es am NIGE eine Feststellung der Rechtschreibfähigkeit in den 5. Klassen nach dem Münsteraner Rechtschreibfördermodell. Schüler/innen mit Förderbedarf erhalten dann einen Platz gemäß des Förderkonzeptes am NIGE an Angeboten im Rahmen der offenen Ganztagsschule, den sie wahrnehmen können. Eine Auswertung zeigte bei den meisten der teilnehmenden Schüler eine sehr deutliche Verbesserung der Rechtschreibleistung.

2018 neu im Angebot sind Japanisch und die Einrichtung einer Pfadfinder Gruppe.

Wilfried Schnabel

 

 GTS-Kursangebotsübersicht 2018-2019a

GTS-Kursangebotsübersicht-2018-2019a