Nach einem Jahr gibt es am NIGE nur Gewinner

Schule, Schüler, Eltern und Fachschaft Musik ziehen positives Resümee zum musikpraktischen Unterricht

Text und Foto G.F.Frerichs „Auf jeden Fall habe ich Noten viel besser gelernt“, sind sich Theeske Abken und Riko Bagschik, Schüler des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens (NIGE) einig. Auch das beidhändige Spielen am Keyboard sei von Monat zu Monat immer besser gegangen.

Alle rund 110 Schülerinnen und Schüler begannen im zweiten Schulhalbjahr der fünften Klassen beim Niedersächsischen Internatsgymnasium in Esens ihr musikpraktisches Unterrichtsjahr (MPU), das jetzt am Ende des ersten Schulhalbjahres in der sechsten Klasse zu Ende ging.

In diesen zurückliegenden zwölf Monaten haben die Mädchen und Jungen dann intensiv das Keyboard als Musikinstrument genutzt, und zwar im Musikunterricht im Keyboardstudio der Schule – und darüber hinaus auch mehrmals wöchentlich zusätzlich zuhause. Dafür wurden denjenigen, die über kein eigenes Instrument verfügten, gegen eine sehr geringe Ausleihgebühr vom NIGE die Keyboards zur Verfügung gestellt.

„Durch das Spielen eines Instruments wird das Erlernen der Notenkenntnisse intensiver und vor allem nachhaltiger erfolgen“, so erklären Musiklehrer Jan-Bernd Strauß und Fachobmann der Fachschaft Musik, Eberhard Nolopp, den Ansatz dieses Projektes.

Nach einem Jahr der Erprobung zogen nun auch die Schulleitung des NIGE mit Rektorin Anja Renken-Abken und dem stellvertretenden Schulleiter Tjark-Fokken Emken an der Spitze, die komplette Musikfachschaft sowie die Schüler und Eltern ein äußerst positives Resümee.

„Was durch zum Teil sehr gut erbrachte Leistungen erfolgreich gestartet ist, soll auch im kommenden Schuljahr 2019/2020 fortgeführt werden“, waren sich alle Beteiligten in einem Gespräch zu den Ergebnissen der äußerst erfolgreichen Erprobungsphase einig.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 12.02.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.