NIGE beim Finale des Werder-Cup 2018

4. und 5. Platz unter den 100%-Partner-Schulen

 Am Schulfußballturniers „Werder-Cup“ dürfen alle Schulen teilnehmen, die im Verbund „100%-Partner von Werder Bremen“ sind. Durch ihre Vorrundenturniersiege durften nun eine Mädchen- und eine Jungen-Mannschaft des Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens (NIGE) am Finalturnier des „Werder-Cup“ im „kleinen Weserstadion“ (Platz 11) teilnehmen.

Das Mädchenteam des NIGE startete in einem Turnier mit sechs  Mannschaften nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. Mit einem 0:0-Unentschieden gegen das Gymnasium Haren gelangt ein guter Start. Gegen das Gymnasium Lingen konnten die Esenserinnen nicht bestehen und verloren gegen den späteren Gesamtturniersieger mit 3:0. Nun fiel eine Last von den Spielerinnen und sie siegten in den beiden folgenden Spielen mit 2:0 gegen das Gymnasium Bad-Pyrmont und in einem grandiosen Spiel mit 7:0 gegen die Wiedau-Schule Bothel.  So stellte das nächste Spiel gegen die Oberschule Ronzelenstraße Bremen ein Endspiel um den zweiten Platz dar. Trotz guter Leistung ging das Spiel in der Schlussphase mit 0:2 verloren. Durch diese Niederlage rutschten die NIGE-Mädchen sogar noch auf den vierten Platz in der Gesamtwertung hinab.  Insgesamt zeigte die von Referendarin Anja Klimm betreute Mädchen-Mannschaft einen guten Teamgeist und gute spielerische Fähigkeiten.

Bei den Jungen traten zum Werder-Cup-Finale acht Mannschaften an und es wurde in zwei parallelen Gruppen gespielt. Auf den sehr kleinen Feldern fielen jeweils nur wenige Tore. Das Auftaktspiel gewann das NIGE-Team, das von Dirk Voges betreut wurde, mit 2:1 gegen das Gymnasium Lingen. Im zweiten Spiel kassierten die NIGE-Schüler ein unglückliches Gegentor, so dass gegen das Gymnasium Bad Pyrmont lediglich ein Unentschieden heraussprang. So musste das letzte Vorrundenspiel gegen die Wiedau-Schule Bothel über den ersten Gruppenplatz entscheiden. Das NIGE drängte die Botheler während des gesamten Spiels in die eigene Hälfte, musst dann aber einen Konter zur 0:1-Niederlage hinnehmen. Somit war der Traum vom Endspieleinzug geplatzt, man musste sogar mit dem dritten Gruppenplatz vorlieb nehmen.  Im Spiel um den 5. Gesamtplatz gegen den Drittplatzierten der Parallelgruppe (Oberschule Papenburg) setzten sich die NIGE-Schüler nach einem spannenden Spiel im 9-Meterschießen mit 7:6 durch. 

Beide Teams des NIGE erlebten ein außerordentlich gut organisiertes Turnier am Bremer Weserstadion. Die beiden Gesamtsieger erhielten aus den Händen des zurzeit verletzten Werder-Profis Finn Bartels die begehrten Sieger-Trophäen.  

 Anja Klimm und Dirk Voges präsentieren ihre erfolgreichen NIGE-Teams beim Werder-Cup in Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.