Robotik-AG des NIGE gewinnt in Aurich

 

Robotik-AG des NIGE gewinnt in Aurich

Der Regionalentscheid zur World Robot Olympiad, einem weltweit durchgeführten Robotik-Wettbewerb, fand am 30.5.2018 in Aurich im EEZ statt. In diesem Jahr stand die Roboterolympiade unter dem Motto Food Matters; in allen Altersklassen waren Aufgaben rund um Produktion, Verwertung und Verwendung von Lebensmitteln zu lösen.

Das NIGE trat mit zwei Teams in der Altersklasse Junior an. Diese mussten einen Lego-Mindstorms-Roboter konstruieren und programmieren, der selbständig in der Lage sein sollte, aus Lego gebaute Setzlinge auf Ackerflächen zu transportieren, die durch speziell gekennzeichnete Bereiche des Spielfeldes dargestellt wurden.

Diese Aufgabe stellte sich als so schwierig heraus, dass sich alle Teams auf bestimmte Teilbereiche konzentrierten, die nach vorher festgelegten Kriterien bepunktet wurden. Der Wettkampf selbst bestand aus vier Durchläufen, bei denen jeweils die erreichte Punktzahl sowie die dafür benötigte Zeit notiert wurden. Für die Platzierungen zählten die beiden besten Durchläufe, bei Punktgleichheit entschied die benötigte Zeit.

Das erste Team vom NIGE konnte leider die erfolgreichen Probedurchläufe in den gewerteten Runden nicht in Punkte umsetzen, da stets das Aufsammeln der Setzlinge misslang. So stand am Ende nur Platz Fünf zu Buche.

Das zweite Team hingegen überraschte sich schon im ersten Durchlauf selbst mit einer unerwartet hohen Punktzahl, die aber von einer Mannschaft noch übertroffen wurde. Die folgende Umbauphase aber brachte den entscheidenden Fortschritt und die Führung. Diese gab das Team bis zum Ende nicht mehr aus der Hand, wenngleich es im letzten Lauf nocheinmal spannend wurde. Dem zweitplatzierten Team hätten 80 Punkte zum Sieg gereicht und diese Punktzahl erschien nicht völlig abwegig.

Am Ende aber triumphierten Nina Braams und Tamme Jibben vom NIGE und qualifizierten sich damit für das Deutschlandfinale am 17. und 18. Juni in Passau. Dort gewinnen die besten vier Teams dann die Startberechtigung für das Weltfinale in Thailand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.