NIGE Vorlesewettbewerb 2017

Neele Springer ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs

Neele Springer (6d) hat den Schulentscheid zum diesjährigen Vorlesewettbewerb im sechsten Jahrgang gewonnen. Sie las zunächst eine selbstgewählte Passage aus „Ostwind – Aufbruch nach Ora“ vor. Dabei gelang es ihr in besonderer Weise, den Text mit ihrer Stimme zum Leben zu erwecken und die dramatische Stimmung zu transportieren. Auch die Textstelle aus dem Überraschungstext, „4 ½ Freunde und die Weihnachtsmann-Connection“, konnte sie so ausdrucksstark vorlesen, dass die Jury voller Spannung zugehört hat.
Die anderen Klassensieger – GeeskeSiebelts, Christian Kavatzakis, Malena Cremer – haben ebenfalls mit ihrem Vorlesen die Jury begeistert. Gelesen wurde aus „PippaPepperkorn“, „Küstennächte“ und „Elena – Ein Leben für Pferde“. In wenigen Minuten erlebten die Jurorenden verzweifelten Versuch, Falschgeld zu drucken, um nach dem Tod einer Schildkröte Geld für ein neues Tier zu beschaffen, das Verstecken vor einem Mörder und die Verfolgung durch Verbrecher. In jeder Situation fieberte die Jury mit, was nur durch den lebendigen Vortrag der Schüler möglich war.

Die Bewertung des Vorlesens bezog sich auf die Lesetechnik, auf die Auswahl der Textstelle aus dem eigenen Buch und darauf, wie es dem Schüler gelang, die Atmosphäre des Textes umzusetzen. Am Ende lagen die Schüler in den Punkten eng beieinander. Die Gewinnerin bekam als Hauptpreis das Buch „Gangster School“ und eine Urkunde. Weitere Preise waren „PippaPepperkorn rettet den Winter“ und „Kommissar Niklas und die Schlittenschieberbande“. Neele wird als nächstes in Wittmund beim Kreisentscheid in der Stadtbibliothek antreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg und vor allem viel Spaß dabei.

Text und Foto Claudia Klemm