NIGE – Weltrekord

weltrekord-16

 

Text: Klaus Händel Foto: NIGE. Das Jubiläums­jahr zum 50-jährigen Be­stehen des Niedersächsischen Internatsgymnasiums  in Esens ist zu Ende. Was bleibt, sind eine Chronik und viele tolle Erinnerungen an zahlreiche Jubiläumsveran­staltungen.

Eine herausragende und bisher einmalige Aktion, die Schülern und Lehrern sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird, ist die gemein­same Wattwanderung am 15. August, der HARLINGER berich­tete.

Zum 50. Jubiläum der Schule wurden die Jubiläums­feierlichkeiten mit einer be­sonderen Aktion gestartet. Vor der ostfriesischen Nordsee­küste organisierte die Schule mit knapp 1000 Personen die „größte Wattwanderung aller Zeiten“. Das bestätigt das Re­kord-Institut für Deutschland (RID) mit Sitz im Hamburg jetzt per Urkunde.

Begleitet von einem Kame­rateam des NDR fuhren am 15. August exakt 961 Schüler und Lehrer – bekleidet in den blauen Jubiläums-Shirts des NIGE – mit der Fähre von Neßmersiel zur Insel Baltrum. Von dort ging es dann zusam­men mit 30 Wattführern und drei NDR-Mitarbeitern zu Fuß zurück durchs Watt. Bei dieser 6,3 Kilometer langen Wande­rung mussten zahlreiche Priele mit teils hüfthohem W’asser durchschritten werden.

Als Höhepunkt der ge­meinsamen Aktion formier­ten sich die Wattwanderer dann mitten im Wattenmeer zum Schriftzug „NIGE 50″. So wie vorher auf dem Sportplatz geprobt und von einer Kame­radrohne dokumentiert.

„Nach unseren Recherchen ist noch nie eine größere Gruppe durch das Watt ge­wandert, das ist absoluter Weltrekord“, sagte Rekord­richter   Olaf   Kuchenbecker. „Wir haben das NIGE jetzt in das RID-Rekordarchiv einge­tragen und werden den Re­kord im nächsten Jahr auch in das vom RID herausgegebe­nen Buch der deutschen Welt­rekorde aufnehmen, das im Verlag „arsEdition“ erscheint.“ „Das macht unsere Jubiläums-Aktion nun noch­mals zu einem ganz besonde­ren und nachhaltigen Ereig­nis“, freut sich Schulleiterin Anja Renken-Abken. Die Ur­kunde hat bereits einen Eh­renplatz bekommen.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 7.12.16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.