Landeswettbewerb Religion 2016

preisverleihung-16

 

NIGE- Wettbewerbsbeitrag wird ausgezeichnet

 

Im Beisein von Kultusministerin F. Heiligenstadt, Landesbischof  R. Meister und der Rektorin  des ausrichtenden Institutes für Religionspädagogik wurden die Gewinner des Landeswettbewerbes der ev. Landeskirche Hannover ausgezeichnet.

Der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Thema „RESPEKT“. Katharina Borrmann aus dem 12.Jahrgang des Niedersächsischen Internatsgymnasium wurde für ihr Portfolio, das unter dem Titel “Sterbehilfe aus Respekt vor Menschen am Lebensende“ stand,  prämiert. Katharina  zeichnet sich durch Engagement, Neugier, Sorgfalt, und ein hohes Reflexionsniveau aus. Sie legte in ihrem Portfolio großen Wert auf  Interviews mit Fachleuten, so mit der Gründerin der Hospizbewegung in Esens Frau Erika Ihnken. Ziel war es Positionen zu finden, die tragfähige Wertmaßstäbe für menschliches Handeln in der heutigen Gesellschaft deutlich machen. So wurde in der Arbeit deutlich, dass der spirituelle Anteil an der Palliativmedizin nicht hinter dem medizinischen zurückstehen darf. Begleitet wurde die Arbeit von der Lehrkraft W. König.

Themen anderer Beiträge  waren u.a. der Respekt vor Flüchtlingen, der Vielfalt sexueller Identitäten, dem Bereich der Inklusion an Schulen und dem Umgang mit Straftätern.

In der Jury saßen neben dem Landesbischof, der Beauftragte des DFB für gesellschaftliche Verantwortung Dr. G. Pilz, Frau Dr. Helmke vom Bundespräsidialamt und der Gründer der Initiative 100% Mensch H. Edmaier.

 

  1. König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.