Modern, innovativ und schülerfreundlich …

 

Anja Kammer 16

Foto:Büro Kammer

Politischen Besuch am Niedersächsischen Inter­natsgymnasium Esens emp­fingen Schulleiterin Anja Renken-Abken und der stellv. Schulleiter Tjark-Fokken Emken. Zu Gast waren der CDU-Bundestags­abgeordnete Hans-Werner Kammer sowie die Vorsitzen­de der Frauen-Union Witt­mund, Susanne Altmann-Rommel.

Anlass ihres Besuchs war das Sportfest der Schule wäh­rend der Projektwoche, wel­che im Rahmen des 50-jähri­gen Jubiläums der Schule ver­anstaltet wurde. Schulleiterin Anja Renken-Abken begrüßte ihre Gäste und führte sie ge­meinsam mit Studiendirektor Tjark-Fokken Emken durch die Räumlichkeiten. Highlight der Besichtigung, gespickt mit vielen Informationen über das NIGE, waren die neue Sport­halle, die umfangreich ausge­stattete Mediathek sowie das schuleigene Schwimmbad.

Die Schule zählt aktuell rund 910 Schülerinnen und Schüler, von denen knapp 130 im Internat leben und die Schule besuchen. Das vielfäl­tige Angebot und die qualita­tiv hochwertige Ausstattung der Schule ermöglichen viel Raum zum erfolgreichen Lernen und Leben.

Ein besonderes Angebot bietet das NIGE für Schülerin­nen und Schüler von den ostfriesischen Inseln an. Diese können den Unterricht per Vi­deo-Übertragung live verfol­gen. Dazu sagte Hans-Werner Kammer: „Der Video-Stream ist eine tolle Form des Unter­richts. Oft sind die jeweiligen Altersgruppen auf den Inseln einfach zu klein, um ganze Klassen zu bilden. Über den digitalen Weg haben sie die Möglichkeit, am Unterricht des NIGE teilzunehmen. Das ist modern, innovativ und schülerfreundlich zugleich.“

Nach einem Artikel aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 25.8.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.