„ALICE“ Premiere am 21.Mai 19.30 Uhr

 

Alicegruppe 116VON KLAUS HÄNDEL Trotz Abi-Prüfungen: Im Internatsgymnasium deutet alles auf die Premiere hin. Noch wird eifrig geprobt. „Alice“ – so heißt das diesjährige Musical von James Leisy der Musical-AG des Niedersächsischen Inter­nats- gymnasiums Esens (NI­GE). Und schon ein Blick in die Proben in der Aula der Schule verspricht eine ge­konnt inszenierte Geschichte und ein buntes Farbenspiel in Anlehnung an das Musical „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll aus dem Jahr 1865.

Anders als in den zurück­liegenden Jahren haben die Mitglieder der Musical-AG das aktuelle Thema selbst ausgewählt und jeweils nach der Schule in unzähligen Vor­gesprächen und Proben in Eigenregie ohne Hilfe der Lehrer Schritt für Schritt in Szene gesetzt. Die Regie liegt in den Händen der Schülerin­nen Anna-Lena Klaaßen und Jantke Geiken.

Auf der Bühne in der Aula des NIGE agieren 23 Schau­spieler aus allen Altersstufen. Zum Gelingen des Stückes trägt die achtköpfige Musical-Band unter der Leitung von Dirk Matulla bei. Für Licht-, Ton- und Bühnentechnik sorgt die Tontechnik-AG des NIGE unter der Leitung von Knut Blancke.

„Nachdem wir die einzel­nen Szenen zunächst erarbeitet und dann in gemeinsa­men Proben mit der Band Schauspiel und Musik zu­sammengeführt haben, lau­fen jetzt die letzten Proben“, erklärt Lea Stöter, Sprecherin der Musical-AG des NIGE.

In dem Musical „Alice“ ge­rät das junge Mädchen Alice in den Kon- trollraum des Wunderlandes, wo sie das weiße Kaninchen  trifft.  Auf einigen Umwegen gerät Alice schließlich ins Wunderland selbst. Dort trifft sie neben der blauen Raupe und den Brüdern Zwiddeldum und Zwiddeldei auch den ver­rückten Hutmacher und sei­ne Teegesellschaft.

Zur falschen Zeit am fal­schen Ort gerät Alice in eine Gerichtsverhandlung am Hof der    tyrannischen    Herzkönigin und es wird noch ein­mal brenzlig. „Mehr wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten“, erklärt Regis­seurin Anna-Lena Klaaßen, die nun zusammen mit allen Akteuren, der Musical-Band und der Technik-AG auf viele Zuschauer hofft.

Die Arbeit eines Jahres wird an vier Tagen (Sonn­abend. 21. Mai um 19.30 Uhr,am Sonntag, 22. Mai um 17 Uhr, am Montag, 23. Mai, um 19.30 Uhr sowie am Sonn­abend, 28. Mai, um 19.30 Uhr) in der Aula des NIGE auf die Bühne gebracht.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 11.5.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.