Bunte Aktionen beim Nachmittag der offenen Tür

Atrium

 

 

 

 

 

Mit einem vielfälti­gen Programm präsentierte sich das  NIGE am 4. Juni Eltern und Kindern des kommenden fünften Jahrganges mit einem „Nachmittag der offenen Tür“.

Über 30 Besuchsstationen vermittelten einen breitgefä­cherten Eindruck über die An­gebotsvielfalt des Schullebens und Lernens am NIGE.

Unter dem Motto „Mit einem breiten Bildungsange­bot die vielfältigen Begabun­gen und Interessen fördern und den Bildungswillen stär­ken“ konnten sich die Anwe­senden ihre Lieblingsstationen aussuchen und sich ein Bild von ihrer zukünftigen Schule machen.

Kinder besuchten Schnup­perstunden in Latein, Franzö­sisch und Spanisch,  an den Infoständen erhieten sie wei­tere Informationen über Land und Leute, Kultur und auch die Besonderheiten des Fa­ches . Schüler organi­sierten drei Stände für die Ak­tion „Humanitäre Schule“ und sammelten für das Kin­der- und Jugendhospiz Wil­helmshaven. Sie verkauften selbstgeschriebene Theater­dramen über Scotts geschei­terte Südpolexpedition, die von den zwei achten Klassen im Rahmen einer „Dramen­werkstatt“ im Fach Deutsch entstanden. Geschichtsinteressierte testeten ihr histori­sches Wissen mit einem Quiz , zu dem die Kinder auch aus Büchern in der Schulbibliothek recher­chieren mussten.

Die Naturwissenschaften lockten wieder viele mit spek­takulären Wissensexperimen­ten und Mitmachversuchen.

Einen Einblick in die Band­breite der Ganztagsschulan­gebote erfuhr der Besucher an neun Stationen. Damit hat das NIGE neben Förderange­boten und Hausaufgabenhilfe eine Lernkultur, in der Schüler ganzheitlich pädagogisch sinnvoll gefördert und gefor­dert werden. Vertreten waren hier die Arbeitsgemeinschaf­ten (AG) Zumba, Radio, Percussion, Gitarre, Theater, Schulsanitäter, Schülerfirma, die künftige Roboter-AG und die Musical-AG.

Während Schüler des elften Jahrgangs im Atrium Kaffee und Kuchen servierten, führten sie in der Turnhalle  viele kleine Gäste in die Geheimnisse des Trampolinturnens ein.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 16.06.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.