Das NIGE läuft wieder- 4.Etappe gelaufen

Ossi 615

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos Fjora Altergot

Am 8.Mai 2015 fand die vierte Etappe des diesjährigen Ossiloops statt. Auch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens waren fleißig dabei. Diese Etappe wird auch die „Mühlenetappe“ genannt. Während der 12 Kilometer langen Strecke kann man 7 Mühlen sehen. Allerdings zählen die Windmühlen des Windparks nicht dazu. Der erste Verpflegungspunkt findet sich nach 4,5 Kilometern und wird von der FFW Wrisse betreut. Der zweite Verpflegungspunkt findet sich bei Kilometer 8 wieder.

Ossi 715

Nach dem Ziel wurden die Läufer mit Kaffee und Kuchen oder Obst belohnt. Die Läufer beschrieben diese Strecke als die schönste des gesamten Ossiloops. Jedoch mangelte es an Platz, sodass schlecht überholt werden konnte. Der schnellste war Janek von Felde gefolgt von Kevin Hollmann. Die schnellste weibliche Läuferin war Theelke Kobuch. Dicht an ihrer Zeit dran war Sarina Taddigs. Bis auf zwei Ausfälle sind alle anderen mitgelaufen. Das Wetter wurde von den Läufern als angenehm angesehen und ein jeder hatte Spaß. Auf den Bildern sieht man Kevin Hollmann (Bild 1) und auf dem anderen Niklas Manott (Bild 2) Die Bilder wurden nach drei Kilometern aufgenommen. Die Läufer belegten gute Plätze und die Lehrer halten noch immer mit ihren Mitstreitern mit und belegen ebenfalss gute Plätze. Zwar klagen einige über Muskelkater, doch im Endeffekt sind sie durchaus zufrieden mit sich. Nicht jeder schafft es solche Strecken in den hervorragenden Zeiten zu laufen. Das zeigt, dass die meisten sehr intensiv trainiert haben und sich dementsprechend auch für die 6 Etappen gewappnet und vorbereitet haben. Am Ende zahlt sich das gute Training und die enorme Willenskraft aus und die Sportler und Sportlerinnen sehen ihre Erfolge. Sie können alle sehr stolz auf sich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.