Die Musical-AG präsentiert: „Lieder im Kopf“

Lieder im Kopf 115

 

 

 

Text und Fotos Klaus Händel – Die Proben der Musical-AG am Niedersächsi­schen Internatsgymnasium Esens (NIGE) sind so gut wie abgeschlossen. Mit einer Mu­sical-Revue zum Thema „Lie­der im Kopf“ will die Musical-AG am kommenden Wochen­ende an die Erfolge der ver­gangenen Jahre anknüpfen, teilt Eberhard Nolopp, Fach­schaft Musik, mit.

Lieder im Kopf 215

 

 

 

 

Die Besonderheit bei dieser Aufführung ist gleich zweifa­cher Art: Nicht nur, dass eine von den Schülern selbst ge­schriebene Handlung die Lie­der aus den verschiedenen Musicals als Revue umrahmt. Die seit knapp einem Jahr lau­fenden Vorbereitungen wur­den dabei auch komplett und eigenständig von den Schü­lern Laura Konken, Katja Moerschner und Freya Wilken, Schüler der Oberstufe, über­nommen und geleitet.

Die Songs sowie auch die Charaktere stammen dabei in Teilen aus den vorherigen Produktionen. „Kenner der Aufführungen in den vergan­genen Jahren werden einiges wiederentdecken. Zum über­wiegenden Teil sind es aber neu einstudierte Rollen und Lieder“, so Nolopp.

Neben den wöchentlichen Proben haben die Schüler der Musical-AG auch den „Tag der Talente“ sowie mehrere Wo­chenenden gemeinsam in der Schule verbracht, um Gesang, Schauspiel und Tanz einzu­studieren.

Auch die Mitglieder der NIGE-Musical-Band haben sich an diesen Terminen ge­troffen, um fleißig zu proben. Die Ton- und Lichttechnik-AG hat ebenso emsig und kreativ gearbeitet, um die Licht- und Tongestaltung für die Auffüh­rungen zu entwerfen. Darüber hinaus haben Schüler hohen Arbeitseifer an den Tag gelegt, damit die Kulissen, Requisiten und Kostüme rechtzeitig ein­satzbereit sind.

Doch worum geht es dies­mal? Die Musical-Gala be­schreibt das Zusammenleben der Pfleger und Patienten in einer Psychiatrie. In dieser werden ausschließlich Musi­caldarsteller behandelt, wel­che sich aufgrund einer Iden­titätsstörung so sehr mit ihrer Rolle identifizieren, dass sie sich tatsächlich für diese hal­ten. Die singenden Patienten machen es dem neuen Pfleger Paul durch ihren Schabernack nicht besonders leicht. Noch dazu ist er sowohl einer frust­rierten Chefin, als auch einer für ihn schwärmenden Kolle­gin ausgesetzt.

Die Premiere des Stückes „Lieder im Kopf“ ist Sonn­abend, 21. März, um 19.30 Uhr in der Aula des NIGE. Weitere Aufführungen folgen Sonntag um 17 Uhr und Mon­tag, 23. März, um 19.30 Uhr. Karten gibt es in den Buch­handlungen Janßen und Flessner sowie in der Cafeteria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.