Internatler gegen Lehrer im Volleyball 1:3

Voba  Lehrer Internat 15

 

Lehrer gewinnen auch das vierte Winterspiel gegen die Internatler

 

Auch in diesem Jahr konnte das schon zur Tradition gewordene Wintersportspektakel im Volleyball wieder ausgerichtet werden. Dieses Mal trafen sich die Schüler und Schülerinnen des Internats mit den Lehrern und Lehrerinnen am vergangenen Mittwoch, 18.02., um ihre Fähigkeiten im Volleyball zu messen. Die Schülermannschaft konnte starke und überzeugende Spieler und Spielerinnen aufbieten.

Die Lehrer hatten, aufgrund zahlreicher Ausfälle durch Krankheiten, Probleme eine spielfähige Gruppe aufzustellen. Das führte  dazu, dass die Lehrer nur zu fünft gegen die sechs Internatler spielen konnten.

Der erste Satz ging an den Internatlern total vorbei und sie konnten nur in bestimmten Situationen ihre Stärken ausspielen. Die Lehrer nutzten die Unsicherheit der Schüler gnadenlos aus und konnten sich erfolgreich durchsetzen. Auch den zweiten Satz konnten die Lehrer für sich entscheiden, aber der zunehmende Druck der Internatler war spürbar. Vor allem die sichere Annahme von Bjarne Dannemann, die sicher gestellten Bälle von Henrike Vincent und die starken Angriffe von Kai van Hettinga führten zum Ende des zweiten Satzes zu sichtbaren Ermüdungserscheinungen und Wutausbrüchen bei den Lehrern. Dies erkannten auch die Schüler und steigerten nun nochmals ihre Leistung. Auch durch das Auswechseln von Spielern konnten die Schüler zusätzlichen Druck auf die Lehrer ausüben, die langsam an ihre Leistungsgrenze kamen. In diesem Satz überzeugten die Schüler Annabelle Kastens, Philip Deckena und Fabienne Peters durch eine überragende Annahme der Bälle und durchschlagkräftige Angriffe. Dies führte dann auch zum Gewinn des dritten Satzes. Somit musste ein vierter Satz gespielt werden, in dem sich die Lehrer wieder gefangen hatten und die Situation wieder kontrollierten. Dennoch konnten die unterstützenden externen Spieler Selver Bajra und Dimitri Karpenko immer wieder einige Akzente setzen. Diese reichten aber nicht aus und somit gewannen die Lehrer verdient den vierten Satz und das Match mit 3 zu 1. Einige Unstimmigkeiten gab es auch bei der Punktezählung, was vor allem auch daran lag, dass bei der Punktetafel die Punkte null bis fünf fehlten. Aber die Fairness stimmte im gesamten Turnier und das Match konnte ohne Schiedsrichter ausgerichtet werden.

Auch in diesem Jahr platzte die Halle wieder aus allen Nähten und die Supporter der Internatler waren in der Überzahl und sorgten so für reichlich Stimmung. Als sich die Niederlage der Schüler bereits abzeichnete, wurden erste Sprechchöre laut, dass sie sich beim jährlichen Fußballturnier rächen würden.

 

Für das Internatsteam traten an: Henrike Vincent, Annabelle Kastens, Fabienne Peters, Kai van Hettinga, Bjarne Dannemann, Philip Deckena, Selver Bajra und Dimitri Karpenko

 

Für das Lehrergewinnerteam spielten: Matthias Wild, Karsten Litty, Ingo Tusche, Gerd Amberg und Stefan Günther

 

Bericht von Stefan Günther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.