Deutsch-Amerikanisches Radio – Projektwoche am NIGE

 

radiopwoche 314

 

 Die Klasse 8FL 1 des NIGE absolvierte einen Radioworkshop im Rahmen der „Transatlantic School Initiative“. Organisiert und durchgeführt wurde das Projekt von „Radijojo World Children’s Media Network“ unter der Leitung des gebürtigen Ostfriesen Wolfgang J. Fischer. Radijojo ist eine Medieninitiative für globales Lernen, die internationale Radio- und Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen durchführt. „The Transatlantic School Initiative“ wird als Programm der deutsch-amerikanischen Völkerverständigung von der Bundesregierung gefördert.

Schaut doch mal rein: http://www.radijojo.de/the-transatlantic-school-initiative/?cat=61

radiopwoche114

Während der Projektwoche erstellten die Schülerinnen und Schüler Radiobeiträge in englischer Sprache über die Besonderheiten von Esens und Ostfriesland, wie z. B. die Teezeremonie, das Boßeln, die plattdeutsche Sprache u.v.m. Sie berichteten ferner über die Schule und das Internatsleben im NIGE und interviewten eine amerikanischen Austauschschülerin, die ein Auslandsschuljahr am NIGE absolviert. Darüber hinaus haben die Schüler verschiedene Radiojingles auf Plattdeutsch und Englisch komponiert und eigene Musikbeiträge eingespielt. Die Beiträge, die einen vielfältigen Einblick in das Schulleben des NIGE geben, wurden auf dem Internetblog des Projekts veröffentlicht und über ein internationales Netzwerk sowohl in den USA als auch in Deutschland für eine Weiterverbreitung produziert.

radiopwoche 214

Teile dieses Programms wurden bei einem emotionalen Besuch des August-Gottschalk-Hauses erstellt.Die Schülerinnen und Schüler recherchierten anhand ausgewählter Familienbiografien das Schicksal jüdischer Familien aus Esens und Ostfriesland während der Naziherrschaft und erfuhren, dass viele ehemalige Mitbürger ihr Zuhause durch Deportation in Konzentrationslager verloren oder durch Auswanderung in die USA versuchten, diesem Schicksal zu entgehen. Die Schüler begaben sich auf Spurensuche in der Innenstadt von Esens und fanden die ehemals von jüdischen Mitbürgern bewohnten Gebäude.

radiopwoche 414

Ein Höhepunkt war  eine Videokonferenzschaltung mit der Kealing Middle School in Austin Texas. Hier hatten die Schülerinnen die Möglichkeit, sich gegenseitig Fragen über ihr Schulleben und ihren Alltag zu stellen. Dabei stellten die Texaner ihre Fragen auf Deutsch und die NIGE Schüler auf Englisch. Zuerst wurde ein kleines Lied zur Begrüßung gesungen, die Texaner sangen „Deep in the heart of Texas“, die 8FL1 stimmte feierlich „Wir sind die Friesenkinder“ an.

radiopwoche 514

Am letzten Tag wurden die zahlreichen Ergebnisse einem größeren Publikum in der Aula des Sek. I – Gebäudes vorgestellt. Wolfgang J. Fischer führte in das Gesamtprojekt ein und einzelne Schülergruppen berichteten über ihre Ergebnisse. Danach durfte eine Schülerin auf den „Publish“ Knopf drücken, welcher die Ergebnisse online stellte. Zum Schluss erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, welche ihren neuen Status als Radijojo-Reporter dokumentiert.

radiopwoche 614

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass das Projekt vielfältige Erfahrungen ermöglichte und alle Schülerinnen und Schüler ihr interkulturelles Verständnis ebenso wie ihre Medienkompetenz erweitern und vertiefen konnten. Darüber hinaus bot das Konzept der Schülergruppe Gelegenheit, wertvolle Kontakte zu knüpfen.

radiopwoche 714

 

 

 

 

radiopwoche 814

 

 

Andreas Stekker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.