Baumaßnahmen am NIGE

Land stellt Baumaßnahmen in Aussicht

Text und Foto von Klaus Händel AfH vom 10.3.14

Erweiterung der Internatshäuser in den Haushaltsjahren 2014 und 2015 möglich Text und Foto von Klaus Händel AfH vom 10.3.14

Pz_Inc_0012Die Landesregierung plant, das 2009 verhängte Baumoratorium in 2015 wieder aufzuheben.

Nach einem ersten Kontakt im November 2012 – Anlass waren die seit Jahren dringend erforderli­chen Baumaßnahmen – zwi­schen dem damaligen Land­tagskandidaten Holger Hey­mann und der Kandidatin für das Amt der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt mit der Schul- und Internatsleitung des NIGE kam es jetzt erneut zu einem Tref­fen zwischen  Holger Hey­mann, Schulleiterin Petra Palenzatis, Internatsleiter Jan-Bernd Strauß, Verwaltungslei­ter Theo Vienna und Koordi­natorin Rena Bischoff.

Erneut erörtert wurden die von der Schulleitung für erfor­derlich gehaltenen Umbau-maßnahmen in den Schul-und Internatsgebäuden. Zum einen geht es um die barrierefreie I Herrichtung der Gebäu­de des Internatsgymnasiums, um die inklusive Beschulung an der Schule gewährleisten zu können, zum anderen um eine weitere Baumaßnahme zur Erweiterung und Umge­staltung der drei Internatshäuser, heißt es in einer Pressemitteilung des Landtagsab­geordneten Holger Heymann. Wie schon vor rund einein­halb Jahren von der Schullei­tung vorgetragen, sind beide Maßnahmen bereits seit län­gerer Zeit beim Niedersächsi­schen Kultusministerium an­gemeldet, zuerst noch bei der alten Landesregierung. Durch das vom Land Niedersachsen im Jahre 2009 verhängte Baumoratorium konnten in den letzten Jahren allerdings nur äußerst eingeschränkt Bauvorhaben umgesetzt wer­den. Das soll sich jetzt wieder ändern. SPD-Landtagsabgeordne­ter Holger Heymann (Neuschoo) konnte während des jetzigen Dialoges ein Schrei­ben der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt an die Schulleitung übergeben, in dem sie mitteilt, dass die neue Landesregierung beabsichtigt, das Baumoratorium zur Haushaltsaufstellung 2015 aufzuheben.

Konkret ist beabsichtigt, dem Niedersächsischen Inter­natsgymnasium Esens die Umsetzung der Baumaßnah­me für die Erweiterung der In­ternatshäuser in den Haus­haltsjahren 2014 und 2015 zu ermöglichen, während der weitere barrierefreie Ausbau der Schulgebäude – aufgrund des erheblich höheren Kos­tenvolumens – perspektivisch eingeplant werden soll. Die Schulleitung bedankte sich bei Heymann, der sich in den vergangenen Wochen massiv für die Planungen eingesetzt hatte.

Schulleiterin Petra Palenzatis zeigte sich erfreut über die gute Botschaft aus dem Kultusministerium. „Diese Maßnahme bedeutet gleich­zeitig eine Aufwertung für unser Internat und somit ins­besondere für die Kinder von den Ostfriesischen Inseln“, betonte Internatsleiter Jan-Bernd Strauß. „Im Kollegium wurde der erste Spatenstich schon gleich gedanklich ge­plant“, so Holger Heymann. Wann dieser erste Spatenstich erfolgen kann, und wie hoch die Kosten für die Erweiterung der Internatsgebäude sind, sei zum jetzigen Zeitpunkt je­doch noch offen.

Am 5. November 2012 besuchten die dama­ligen SPD-Kandidaten für den Niedersächsi­schen Landtag Holger Heymann und Frauke Heiligenstadt, heute Kultusministerin, das NIGE, um sich von Schulleiterin Petra Palenzatis die notwendigen Baumaßnahmen er­läutern zu lassen. Jetzt werden sie in Aus­sicht gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.