NIGE-Basketball-Team beim Bezirksentscheid in Oldenburg

Die Jungenmannschaft des NIGE ist aus dem diesjährigen Basketballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ ausgeschieden. Beim Bezirksentscheid in Oldenburg konnte das Team gegen das Gymnasium Bramsche und das Ubbo-Emmius-Gymnasium Leer nur Erfahrungen sammeln, ein ähnlich erfolgreicher Verlauf wie beim Kreisgruppenentscheid in Rastede im Dezember war nicht möglich.

Im ersten Spiel gegen Leer allerdings lag über weite Strecken der ersten Halbzeit eine Sensation im Bereich des Möglichen. Die spielerisch überlegenen Gegner taten sich nach ihrer Auftaktniederlage gegen Bramsche schwer und so konnten Henning Schmitz & Co unter dem Korb viele Rebounds sichern und schnelle Gegenangriffe einleiten. Mitte des ersten Durchgangs war das Spiel immer noch offen (4:4). Nach drei Treffern in Folge wuchs die Sicherheit der Jungen von der Leda allerdings in gleichem Maße wie der Mut das NIGE-Team verließ. In der Defensive wurden die Esenser Jungen nun wiederholt überlaufen, in der Offensive wollte der Ball bei diversen Würfen einfach nicht mehr in den Korb fallen. Der Gegner hatte jedoch zusätzlich den Vorteil einer tiefer besetzten Bank und konnte von dort immer wieder Akzente setzen, um gleichwertigen Ersatz einzuwechseln. Das abschließende Endergebnis (38:6) war zu deutlich und reflektierte den wahren Spielverlauf unzureichend.

Damit war das Ausscheiden bereits früh besiegelt und der Traum von einem Halbfinale gegen den späteren Sieger vom Gymnasium Eversten aus Oldenburg beendet. Gegen die Nachwuchsspieler der EWE Baskets wäre das NIGE-Team trotz sehr deutlicher Unterlegenheit gerne angetreten, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Stattdessen musste das abschließende Gruppenspiel gegen Bramsche absolviert werden. Hier ging es lediglich darum, die Niederlage in Grenzen zu halten, was aufgrund der Dynamik und der Ernsthaftigkeit mit der der Gegner das Spiel anging allerdings eine nicht zu lösende Aufgabe sein sollte. Trotz großen Engagements und unermüdlichem Einsatz, konnte der Leistungsvorsprung der Südniedersachsen nicht wettgemacht werden. Gelungene Aktionen wie ein toller Treffer von Jerik Braje „vom Parkplatz“ (Basketball-Sprache für einen erfolgreichen Wurf aus sehr großer Entfernung) sowie vier Punkte in Folge unmittelbar nach der Pause, waren die offensiven Highlights eines einseitigen Spiels, das am Ende mit über 40 Punkten Differenz verloren ging.

„Es hat trotzdem viel Spaß gemacht, und ich hätte gern auch noch gegen Oldenburg gespielt“, fasste Henning Schmitz die positive Einstellung unserer NIGE-Mannschaft treffend zusammen.

NIGE-Basketball-Team beim Bezirksentscheid in Oldenburg

Für unsere Schule engagierten sich Henning Schmitz (2 Punkte), Thorben Janssen, Lazar Keßler (2), Jerik Braje (5), Tim Glanzer (4), Christian Weihs und Lukas Nörder (2).

Christian Schohusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.