Jugend debattiert

Regional 2014SekIErfolg im Verbundfinale von „Jugend debattiert“ – Nige-Schüler auf dem Weg nach Hannover

Gleich zweierlei gab es am vergangenen Donnerstag zu feiern. Im Debattenwettstreit traten die teilnehmenden Nige-Schüler erstmals im Rahmen des neu geschaffenen Regionalverbunds Esens-Ostfriesland  gegen ihre Kontrahenten vom Auricher Ulricianum und der Realschule Dornum an und es gelangen ihnen zudem beeindruckende Rededuelle. Hierbei bestachen unsere Schüler durch wohlbedachte Argumente und sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Nachdem zunächst am Vormittag die zwei Qualifizierungsgruppen der Sekundarstufe 1 und zwei Qualifizierungsgruppen der Oberstufe im Ganztagsgebäude im Rahmen und nach den Regeln des bundesweiten Projektes „Jugend debattiert“ miteinander gestritten hatten, mussten sich die jeweiligen Sieger  in der Finaldebatte in der Aula des Nige erneut beweisen.

Regiofinale 2014SekIIDabei wurde in der Sekundarstufe 1 auf hohem Niveau zum Thema „Soll in allen Schulkantinen einmal wöchentlich ausschließlich vegetarisches Essen ausgegeben werden?“ gestritten, während die Finalteilnehmer der Oberstufe sich mit dem Thema „Sollen besser verdienende Eltern einen höheren Teilnahmebeitrag für Klassenfahrten ihrer Kinder entrichten?“ auseinandersetzen mussten. Die zwei jeweiligen Erstplatzierten in der Sekundarstufe 1 und 2 gewannen dann das Ticket für den Landesentscheid am 18. März im Landtag in Hannover. Die engagierten Kollegen des „Jugend debattiert“-Teams verkünden nicht ohne Stolz, dass sich mit Lina Tusche (9F1), Fredo Tjarks (9F1) und Janina Meinen (10E) gleich drei Nige-Schüler für den Landesentscheid qualifiziert haben. Wir drücken die Daumen!

Text: Carsten Wilhelm-Nixdorf

Jugend Logo 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.