Lehrer gewinnen auch 3. Winterspiel gegen Internatler

Am vergangenen Dienstag fand das alljährliche Volleyball-Spiel zwischen Vertretern des Kollegiums sowie Schülerinnen und Schülern des Internats statt. Wie bereits in den ersten beiden Jahren gewannen die Lehrer den letzten Punkt und siegten mit 3:1-Sätzen (25-17, 25-13, 13-25, 25-22).

Die ersten zwei Durchgänge gingen deutlicher an das Lehrer-Team als das Ergebnis dies vermuten lässt. Auf Internatsseite konnten vor allem Tizian Weis und Leo Rodenbäck mit ihren präzisen und harten Angriffsschlägen Akzente setzen und Punkte erzielen. Allerdings standen demgegenüber eine Reihe Lehrer, die im Volleyball-Bereich auf viel Erfahrung zurückblicken können und diese immer wieder erfolgreich einbrachten. Defensiv wurden Angriffe der Schüler erfolgreich abgewehrt, um anschließend durch genaues Zuspiel und gelungene Angriffsaktionen wiederholt zum Erfolg zu kommen. Erst als die Lehrer einen ihrer besten Spieler (Neuzugang Matthias Wild) im dritten Satz pausieren ließen, und die übrigen Kollegen das Spiel im Gefühl des sicheren Sieges etwas weniger genau nahmen, nutzen die Spieler und Spielerinnen des Internats diese Situation geschickt aus und erspielten sich frühzeitig einen beruhigenden Vorsprung (5-1, 10-5, 18-8), den sie souverän zum Satzgewinn ausbauen konnten. Auch teilweise unverständliche Schiedsrichterentscheidungen taten diesem Erfolg keinen Abbruch. Dauerten die ersten drei Sätze insgesamt nur 45 Minuten, dauerte der vierten Durchgang fast genauso lange. Erst zum Ende des Satzes verließ die Internatler etwas der Mut und trotz diverser Begeisterungsstürme der zahlreichen Zuschauer, die jeden Punkt ihrer Mitschüler lautstark feierten, siegte vor den Augen von Koordinatorin Rena Bischoff und der stellvertretenden Internatsleiterin Elke Wilts schließlich die Erfahrung über den Elan.

Für das Internat traten an: Annabelle Kastens, Henrike Vincent, Jelena Vogel, Noah Trautz, Martin Hausmann, Philip Deckena, Fabienne Peters, Leo Rodenbäck und Tizian Weis.

Auf Lehrerseite gewannen: Hanno ter Haseborg, Ingo Tusche, Stefan Günther, Gerd Amberg, Anna-Lena Schilling, Adam Chmielarz und Matthias Wild.

2014-02-04_InternatlerVsLehrerVolleyball

Einem gelungenen Abend könnte nun noch ein weiteres Highlight vor dem großen Fußball-Match zum Ende Schuljahres folgen. Die Internatler würden die Lehrer gerne auch zum Handball-Vergleich herausfordern. Ob dieses Spiel zustande kommt oder am mangelnden Mut auf Lehrerseite oder fehlender Handball-Erfahrung scheitert, wird sich zeigen.

Christian Schohusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.