NIGE-Erfolge beim Werder Cup 2013

Grandioser Vorrunden-Sieg der NIGE-Mädchen beim Werder-Cup

Werder_J.M_313Die Mädchen-Schulmannschaft des NIGE hat die Endrunde des diesjährigen Werder-Cups erreicht. Im Rahmen des Qualifikationsturniers gewannen die 12- und 13-jährigen Mädchen gegen Teams aus den Landkreisen Wittmund, Aurich und Leer drei ihrer vier Partien. Lediglich gegen die Oberschule Uplengen musste sich die NIGE-Mannschaft mit einem 1-1 begnügen. Durch das bessere Torverhältnis konnten sich die Fußballerinnen um Niedersachsens Auswahlspielerin Sarah Jacobs für das Endturnier in Bremen qualifizieren. In teilweise begeisternden Spielen mussten die Mädchen am Ende ihr
abschließendes Spiel mit zwei Toren Differenz gewinnen. Sie hielten dem Druck in beeindruckender Weise stand und schlugen die überforderten Gegner aus Großheide sogar mit 3-0. Angetrieben durch die überragende Sarah Jacobs konnten alle Spielerinnen ihren Beitrag zum Erfolg leisten.

Werder_M_413Lisa Schumann glänzte auf der rechten Seite im Mittelfeld mit vielen Vorstößen und tollen Toren, Sarah Schuscheng kämpfte wie immer vorbildlich und war überall zu finden, Tina Blesene und Kristina Timm ließen bei den wenigen Vorstößen der Gegner in der Abwehr wenig zu, Valentina Hoffmann nutze ihre Schnelligkeit und wirbelte die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander. Ein besonderes Lob gebührte Jantke Geiken, die sich bereit erklärte erstmalig im Tor zu agieren. Sie musste nur einen obendrein sehr unglücklichen Gegentreffer hinnehmen und zeigte sich sehr sicher. Nun hofft das NIGE-Team auf eine erfolgreiche Fortsetzung in der Endrunde.

Super Erfolge der Jungen

Werder_113Beim Werder Cup in Westerholt konnte das Jungenteam des NIGE alle Spiele des Turniers für sich entscheiden. Die Spieler der Jahrgänge 2000-2002 schlugen ihre Gegner Großheide, Großefehn, Augustfehn, Uplengen sowie die Mannschaft des Gastgebers teilweise sehr deutlich. Sie erzielten dabei selbst 15 Tore. Nach einem mühsamen 1-0 im Auftaktspiel gegen Westerholt, konnten anschließend Augustfehn (4-0), Uplengen (5-0) und Großheide (3-0) sicher geschlagen werden. Der einzige Gegentreffer resultierte im Spiel gegen Großefehn aus einem unglücklichen Eigentor. Allerdings ließ sich das Team durch den frühen Rückstand nicht irritieren, sondern spielte weiter offensiv und belohnte sich am Ende noch mit zwei Treffern. Ganz nach dem Vorbild der Profis konnten knappe Spiele durch späte Tore entschieden werden, da die Gegner über die gesamte Spielzeit unter Druck gesetzt wurden und diesem am Ende nicht Stand hielten.

Für das NIGE-Team engagierten sich erfolgreich: Jerik Braje, David Bieler,
Simon Arens, Mika Stafforst, Frank Til, Marvin Bendig, Tim Glanzer, Finn
Rosenboom, Finn Behrendt und Nils Busmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.