NIGE-Basketballer gewinnen auf Kreisebene

BasketballRastede2013_B500 Die Basketball-Jungenmannschaft des NIGE hat den diesjährigen Kreisgruppenentscheid in der Wettkampfklasse II gegen die KGS Rastede souverän mit 30:13 für sich entschieden. Somit konnten die 13- bis 15-jährigen Schüler unserer Schule den Erfolg des Vorjahres wiederholen. Fiel der Sieg 2012 noch knapp aus (17:14), wurde der Gegner aus dem Ammerland in eigener Halle dieses Mal deutlich sicherer beherrscht und resignierte so am Ende gegen spielerisch und taktisch überlegene Gäste aus Ostfriesland.

Der Anfang in der Sporthalle Rastede stand allerdings ganz im Zeichen der Ammerländer. Zwei Korberfolge ließen einen deutlichen Spielverlauf zugunsten der Gäste nicht erwarten. Der 0:4-Rückstand beeindruckte die NIGE-Jungen allerdings wenig. Sie begannen nun, die in sie gestellten Aufgaben konzentriert zu erfüllen. Die enge Mann-gegen-Mann-Verteidigung funktionierte und diverse geblockte Würfe gegen individuell gut geschulte KGS-Schüler trugen maßgeblich dazu bei, dass in den verbleibenden elf Minuten bis zur Pause lediglich zwei weitere Feldkörbe und ein erfolgreicher Freiwurf des Gegners zugelassen wurden. Über 6:4 und 10:6 wurde das Halbzeitergebnis auf schon beruhigende sieben Punkte Vorsprung ausgebaut (16:9).

Der zweite Abschnitt verlief anschließend noch einseitiger. Den wendigen aber ideenlosen Gastgebern fiel nicht mehr viel ein gegen Esenser Spieler, die nun sichtlich Spaß am Spiel und hilflosen Gegenspielern hatten und im Zuge erfolgreicher Aktionen immer mehr Selbstvertrauen erlangten. Vier Minuten nach Wiederbeginn war das Spiel bereits entscheiden (22:9). Die taktische Maßgabe, die für einen Angriff zur Verfügung stehenden 24 Sekunden voll auszuspielen, wurde konsequent umgesetzt. Erstaunlicherweise konnte der Gegner seinerseits nicht reagieren und blieb bei seiner Ball-Raum-Verteidigung, die es den NIGE-Schülern leicht machte, die Zeit herunter zu spielen und den Erfolg ungefährdet zu sichern.

Thorben Janssen überzeugte auch in diesem Jahr durch einen gewohnt ruhigen und strukturierten Spielaufbau. Henning Schmitz verschaffte sich und den Mitspielern durch körperliche Präsenz viele Freiräume unter den Körben, die Lukas Nörder, Jerik Braje, Nico Rüdebusch, Lazar Keßler und Christian Weihs wiederholt zum erfolgreichen Ziehen zum Korb und vielen gelungene Würfen nutzen konnten. In der Verteidigung wurde in der klaren Rebound-Überlegenheit die Grundlage für den Sieg gelegt. Zweite Wurfchancen für den Gegner blieben aus und Gegenangriffe des NIGE-Teams konnten so wiederholt erfolgreich vorbereitet werden. Zudem wurde der wendige Aufbauspieler der Gastgeber in seinem Wirken effektiv gestoppt. Lukas Nörder zeichnete sich hier besonders aus und ließ seinem Gegenspieler trotz früher Foulproblematik kaum Freiraum. Da seine Mitspieler bei der gleichen Aufgabenstellung ihrerseits außergewöhnlich gut agierten, erklärte sich die Heiserkeit des betreuenden Lehrers am Ende ausschließlich durch die vielen lobenden Kommentare in Anbetracht einer gelungenen Mannschaftsleistung.

Im anstehenden Bezirksentscheid warten im Winter nun wieder schwere Gegner auf die NIGE-Mannschaft, die sich allerdings gut vorbereitet für die anstehenden Aufgaben präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.