NIGE lädt zu drei Adventskonzerten ein

 

Foto: Jan-Bernd Strauß,Text: Klaus Händel. Die Adventskonzerte der Chöre und Bands des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens sind schon seit Jahren Kult. Das haben die Besucher der jeweils voll besetzten St.-Magnus-Kirche bewiesen. Und nicht alle Liebhaber dieser besonderen Konzerte haben jeweils Einlass gefunden.

„Deshalb wird das diesjährige Adventskonzert gleich dreimal dargeboten“, teilt Jan-Bernd Strauß (Gesamtleitung) mit. Eintrittskarten für 2,50 Euro sind ab heute, Samstag, 16. November, in den Esenser Buchhandlungen Fleßner und Janzen erhältlich. Eine telefonische Reservierung von Eintrittskarten ist nicht möglich.

Besucht man derzeit die Probenräume des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens wird eines ganz schnell klar: Weihnachten steht vor der Tür. Während sich die Bands der Schule auf ihren Auftritt beim „Esenser Weihnachtswald“ vorbereiten, proben die Chöre der Schule schon seit Wochen für ihren Auftritt bei den großen Adventskonzerten in der ersten Adventswoche.

Neben dem Knabenchor und dem Mädchenchor wird auch im Musikunterricht der 5. Klassen altes und neues Liedgut einstudiert. Die Bläsergruppe und das Streicherensemble haben die Adventskonzerte ebenfalls fest im Blick, um einen beeindruckenden Beitrag für das vielseitige Programm, das an dieser Stelle noch nicht verraten werden soll, zu präsentieren.

Der 100-köpfige Oberstufenchor zog sich am vergangenen Wochenende für drei Probentage unter der Leitung von Jan-Bernd Strauß in die Jugendbildungsstätte Asel zurück, um dort an den bis dahin erarbeiteten Kompositionen zu feilen.

Im Mittelpunkt der Arbeitsphase stand die Stimmbildung: Neue Chorsängerinnen und Chorsänger mussten lernen, sich stimmlich in den Gesamtklang einzufügen. Dabei wurde der Chorleiter von den Musikkolleginnen Ulrike Lotzmann und Lea Lütkebohle unterstützt. Die 35 Soprane des Chores erhielten in Asel unter der Leitung von Barbara Strauß ein besonderes Training für die ganz hohen Töne. Das Ergebnis dieser aufwendigen Probenarbeit wird das NIGE in diesem Jahr in drei Konzerten in der St.-Magnus-Kirche präsentieren: Am Dienstag, 3. Dezember, um 17 und um 19.30 Uhr sowie am Freitag, 6. Dezember, um 17 Uhr.

Nach einem Artikel des Anzeigers für Harlingerland vom 16.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.